NEWS // Basketball-Bundesliga

Zurück

Mittwoch 01.06.2022

24 Mannschaften in Toyota 2. DBBL

Liga gibt Teilnehmerfeld bekannt

Obwohl die Saison der Toyota 2. DBBL mit der Auf- und Abstiegsrunde bereits Ende April erfolgreich beendet werden konnte, sind die endgültigen Planungen zur Saison 2022/23 aufgrund des verlängerten Spielbetriebs der Regionalligen noch nicht vollständig abgeschlossen. Bevor am kommenden Wochenende auch die letzte der vier Damen-Regionalligen den Spielbetrieb beenden wird deutet derzeit vieles darauf hin, dass in der kommenden Saison trotz den zahlreichen coronabedingten Herausforderungen insgesamt 24 Mannschaften am Spielbetrieb der Toyota 2. DBBL teilnehmen und somit die Soll-Stärke erreicht werden kann.

Der amtierende Meister der Toyota 2. DBBL, die Falcons Bad Homburg, verzichten auf ihr sportliches Aufstiegsrecht und bleiben damit Bestandteil der Toyota 2. DBBL. Zudem haben die Capitol Bascats Düsseldorf sowie die Panthers Academy Osnabrück im Zuge der Liga-Einteilung erklärt, in der kommenden Saison in der Regionalliga starten zu wollen. Die entsprechenden Teilnahmerechte wurden vom MTV Stuttgart 1843 sowie von den VfL VIACTIV-AstroLadies Bochum übernommen, die in der kommenden Saison damit ebenfalls in der Toyota 2. DBBL antreten werden.

Dahingegen wird der TSV 1861 Nördlingen, der derzeit das Playoff-Finale der Regionalliga Südost bestreitet (Hinspiel 55:55: Rückspiel: Sa., 04.06.2022), ein mögliches sportliches Aufstiegsrecht voraussichtlich nicht wahrnehmen. Der TS Jahn München 2 als Finalgegner kann aufgrund der möglichen Überschneidung mit der 1. Mannschaft satzungsgemäß nicht am Spielbetrieb der Toyota 2. DBBL teilnehmen.

Aufgrund der jeweiligen sportlichen Qualifikation ergibt sich für die Saison 2022/23 somit nachfolgende Zusammensetzung der Toyota 2. DBBL (Stand: 31.05.2022; alphabetische Reihenfolge; Änderungen vorbehalten):

ASC Theresianum Mainz MTV Stuttgart 1843
BBZ Opladen QOOL Sharks Würzburg
Bender Baskets Grünberg Rhein-Main Baskets
BG 89 AVIDES Hurricanes SNP BasCats USC Heidelberg
BSG Basket Ladies Ludwigsburg TG Neuss Tigers
ChemCats Chemnitz TS Jahn München
DJK Don Bosco Bamberg TSV 1880 Wasserburg
Eintracht Braunschweig TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt
Falcons Bad Homburg TuS Lichterfelde
Herner TC 2* USC Freiburg 2*
KIA Metropol Baskets Schwabach VfL VIACTIV-AstroLadies Bochum
medical instinct Veilchen BG74 Young Dolphins Marburg

Für die Saison 2022/23 in der Toyota 2. DBBL wird nach derzeitigem Stand somit die maximal mögliche Anzahl von insgesamt 24 Bundesligisten erreicht. Die Einteilung der Nord- und Süd-Staffel wird nach endgültiger Bestätigung der Ligazugehörigkeiten voraussichtlich Mitte Juni vorgenommen.

nach oben